Bilder vom Flaggentag

Nächste Termine

19.08.2016 UN Open-Ended Working Group geht zu Ende

21.09.2016 Internationaler Tag für Frieden und Jahresversammlung der deutschen Bürgermeister für den Frieden in Braunschweig, 14-17 Uhr

26.09.2016 Internationaler UN-Tag für die Abschaffung aller Atomwaffen und UN High-Level Meeting

03.10.-02.11.2016 Abrüstungskomitee der UN-Vollversammlung trifft sich in New York

Bürgermeister für den Frieden in Zahlen

Mitglieder in Deutschland: 465
Mitglieder in Österreich: 112
Mitglieder weltweit: 7.114

Stand: 1. August 2016

Neueste Mitglieder

Informationspaket

Werben Sie weitere BürgermeisterInnen in Ihrer Umgebung oder in Partnerstädten für Mayors for Peace! Das Ziel ist, 5.000 Mitglieder bis zum Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima (6. August 2011) zu gewinnen. Sie können für Werbezwecke dieses Infopaket mit Informationen zu Mayors for Peace herunterladen:

zur Werbung neuer Mitglieder
» Informationen über die Konferenz der Bürgermeister

» Die Kampagne "2020 Vision"
» Petition "Städte sind keine Zielscheiben"

für Deutschland
» Einladungsbrief von Bürgermeister Kazumi Matsui 
» Beitrittsformular

für Österreich
» Einladungsbrief von Dr. Thomas Weninger, Generalsekretär des österreichischen Städtebundes
» Beitrittsformular für Österreich

Wer sind wir?

Die Bürgermeister für den Frieden, kurz vorgestellt.

Die Organisation Mayors for Peace wurde 1982 vom Bürgermeister von Hiroshima gegründet. Aus der grundsätzlichen Überlegung heraus, dass BürgermeisterInnen für die Sicherheit und das Leben ihrer BürgerInnen verantwortlich sind, versuchen die Mayors for Peace Einfluss auf die weltweite Verbreitung von Atomwaffen zu nehmen und diese zu verhindern. Der weltweite Verband hieß früher (in deutscher Sprache) "Programm zur Förderung der Solidarität der Städte mit dem Ziel der vollständigen Abschaffung von Atomwaffen (Partnerschafts-Programm der Städte Hiroshima und Nagasaki zur Ächtung aller Atomwaffen in Ost und West)". Bereits über 100 Städte und Gemeinden in Deutschland sind in den 80er-Jahren Mitglieder geworden. Seit Bürgermeister Akiba den Verband in "Mayors for Peace" umbenannt und 2003 die  Kampagne "2020 Vision" ins Leben gerufen hat, hat sich diese Zahl vervierfacht. Im April 2011 wurde Kazumi Matsui zum Bürgermeister Hiroshimas gewählt, damit wurde er anstelle von Tadatoshi Akiba neuer Ko-Präsident zusammen mit dem Bürgermeister von Nagasaki Tomihisa Taue.